10. April 2014: Freiburg auf dem Weg zur Bürgerkommune?

Bürgerschaftliches Engagement wird zunehmend wichtiger. Um die anstehenden gesellschaftlichen Probleme zu lösen, ist der Beitrag einer starken Zivilgesellschaft unverzichtbar, die konstruktiv-kritisch mit Staat und Wirtschaft zusammenarbeitet.
Wer mitrudert, will auch mitsteuern – seit langem wird mehr Bürgerbeteiligung gefordert und bemühen sich Kommunen darum.

Veranstaltung mit KandidatInnen aller 11 Listen
bei der Freiburger Gemeinderatswahl
zu den Themen Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement

  • am Donnerstag, 10.4.2014
  • um 19:00 Uhr
  • im Treffpunkt Freiburg,
    Schwarzwaldstr. 78 D
    (Zentrum Oberwiehre/ ZO)

team spiritDer Treffpunkt Freiburg hat aus der Engagement-Sicht Wahlprüfsteine zur Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 und zur Veranstaltung
Freiburg auf dem Weg zur Bürgerkommune?” am 10. April 2014 aufgelegt.

Welche Positionen haben die jetzt antretenden Listen zu diesen beiden Themenbereichen Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement?

Zum Verständnis: mit “Bürgerbeteiligung” sind die dialogischen Beteiligungsverfahren
(kooperative Demokratie), nicht Bürgerentscheide (direkte Demokratie) gemeint.

Frage zum Eingangs-Statement der KandidatInnen: Wie wird sich eine jeweilige Liste dafür einsetzen, Bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen und wie soll aus deren Sicht Bürgerbeteiligung gestaltet sein?

Fragen zu Bürgerengagement:

1. “Was würden Sie vorschlagen, um benachteiligten Bevölkerungsgruppen (z.B. MigrantInnen, bildungsfernen/ finanzschwachen Menschen, Behinderten) den Zugang zum Engagement zu erleichtern?

2. “Was könnte die Stadt tun, damit das Verhältnis von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen in Einrichtungen so gut gestaltet wird, dass der Charakter des freiwilligen Engagements gewahrt bleibt?

3. “Wie sollte aus Ihrer Sicht die engagementfördernde Infrastruktur in Freiburg gestaltet werden?

Fragen zu Bürgerbeteiligung:

1. “Wie wollen Sie künftig mehr Transparenz gegenüber den BürgerInnen erreichen? Wäre aus Ihrer Sicht u.a. eine Liste der städtischen Vorhaben dafür geeignet (Vorhabenliste)?

2. “Wie könnte man aus Ihrer Sicht beteiligungsferne Bevölkerungsgruppen erreichen?

3. “Wie möchten Sie sicherstellen, dass Ergebnisse von Bürgerbeteiligung in Stadtverwaltung und Gemeinderat zuverlässig beraten und darauf bezogene Beschlüsse den BürgerInnen mitgeteilt werden?

Kontakt und Informationen:
Treffpunkt Freiburg e.V.
Schwarzwaldstr. 78 D, 79117 Freiburg
Tel.: 0761/  21 687-30, Fax: 0761/ 21 687-32
Email: info@treffpunkt-freiburg.de
Web: www.treffpunkt-freiburg.de

Die vertretenen Listen:
(in der Reihenfolge des Eingangs)

  • FDP: Marianne Schäfer
  • Freie Wähler: Anke Dallmann
  • SPD: Walter Krögner
  • CDU: Dr. Sylvie Nantcha
  • Grüne: Timothy Simms
  • Freiburg Lebenswert: Ulrich Glaubitz
  • GAF: Coinneach McCabe
  • Unabhängige Frauen: Gabriela Schlesiger
  • LISST: Hendrijk Guzzoni
  • Junges Freiburg: Lukas Möhrchen
  • Kult.urliste: Rita Stoephasius

Moderation: Dr. Thomas Uhlendahl

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.