Nachhaltigkeitswochenende: Freiburg macht Wandel!

Irgendein Wandel passiert immer. Aber ist er auch nachhaltig, also zukunfts- und gemeinwohlorientiert im Sinne der BürgerInnen? Am Freitag, 11. und Samstag, 12. Juli sind Baden-Württemberg weit Nachhaltigkeitstage. Auch in Freiburg gibt es viele dezentrale Aktionen und Veranstaltungen. Wie  in den vergangenen Jahren haben sich mehrere Gruppen aus dem entwicklungs- und umweltpolitischen Bereich mit dem Agenda 21 Büro zusammen geschlossen und für Freitag und Samstag ein buntes, informatives Programm geplant.

  • Am Freitag die Vortrags- und Podiumsdiskussion zum Thema Bürger-Energiewende, Klimaschutz und nachhaltiger Lebensstil und
  • am Samstag in der Kaiser-Joseph-Straße nördlich der Baustelle ein Informations- und Aktionsmarkt, an dem viele Gruppen und Vereine mitmachen werden, da dies eine gute Gelegenheit ist, sich und seine Arbeit zu präsentieren und in der Öffentlichkeit darzustellen. Natürlich geht es auch darum, sich untereinander auszutauschen und besser kennen zu lernen und neue MitstreiterInnen zu gewinnen.

Freiburger Aktionstage Nachhaltigkeit
11. – 12. Juli 2014
Freiburg macht Wandel

(Programmübersicht)

Freitag, 11. Juli 2014 ● Universität Freiburg ● KG I, Aula
Wandel in Bürgerhand!

  • ab 18 h      Infomarkt
  • 18.45 h      Begrüßung durch Bürgermeister Ulrich von Kirchbach

Vorträge & Podiumsdiskussion

  • Lesung aus der Novelle “Fessenheim” und
    Vortrag “Atomkatastrophe in Mitteleuropa oder Freiburg als heimliche Hauptstadt für Ökologie & Kultur“, Prof. Dr. Jürgen Lodemann
  • Vortrag “Bürger-Energie: die nachhaltige EnergieWende in Gefahr“,
    Ursula Sladek (“Stromrebellin”)
  • Podiumsdiskussion “Wie können wir eine Kultur des zukunftsfähigen Wandels umsetzen? Zum Schutz des Klimas, zur Rettung der Bürger-Energiewende und hin zu einer global verantwortlichen Lebensweise.“Es debattieren:
    Prof. Dr. Jürgen Lodemann (Freiburger Autor), Ursula Sladek (Elektrizitätswerke Schönau),  Jenny Lay (Vertreterin des Netzwerkes Suffizienz) und  Dr. Georg Löser (Energieökologe; ECOtrinova)

Samstag, 12. Juli 2014 • 10 – 16 h • Kaiser-Joseph-Straße, nördlich der Baustelle
– zwischen Rathausgasse und Sparkasse (Lageplan) –

Basar für gelebte Alltagskultur des Wandels
Begegnung an Infoständen der Freiburger entwicklungs- und umweltpolitischen Initiativen und Vereine

  • Kaffeeklatsch an Fairer Kaffeetafel
  • konsumkritischer Stadtrundgang
  • Spaß bei der Tausch- und Verschenkebörse
  • Plastik – nicht nur bei Tüten ein Problem!
  • Musikgenuss
    10:30 | 11:30 | 14:45 |15:30 |
    plattenleger molotox
    feat. critical-mass-Fahrrad12:30 | Henning Schmidt (singer / songwriter)
    13:30 | Johannes Büttner
    (Pianist, Sänger, Posaunist)
  • Gedankenaustausch jeweils zur vollen Stunde bei Debatten und Podien zu Verkehrswende, TTIP, Fairer Handel,  nachhaltiger Lebensstil und Klima- und Energiewende…11:00 Info | Verkehrswende? Weniger Autos? Wie sieht denn das aus!
    Jörg Dengler, VCD-Landesvorstand Baden-Württemberg, Wolfgang Heinze,
    Autofreiverein Vauban (angefragt) und Weitere aus Politik und Kultur12:00 Info | Weltweit Fair Handeln! Ist das umsetzbar oder romantische Utopie? VertreterInnen der Weltläden und der solidarischen Landwirtschaft13:00 Info | TTIP – Gefahr für eine nachhaltige Zukunft ! Was ist zu tun?
    VertreterInnen von Attac14:00 Info | Abschied vom Wohlstand oder weniger ist mehr?
    VertreterInnen des Eine Welt Forums und des Netzwerks Suffizienz15:00 Info | Bürger-Energiewende – jede(r) kann mitmachen!
    VertreterInnen der fesa e.V. und des Klimabündnisses Freiburg

 

This entry was posted in Allgemein, Freiburg im Wandel, Vernetzung and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Nachhaltigkeitswochenende: Freiburg macht Wandel!

  1. Pingback: “Nachhaltigkeit!” – Termin-Ticker | Freiburg im Wandel

Comments are closed.