Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist

Die Bundesregierung möchte mit den Menschen in Deutschland einen Dialog über ihr Verständnis von Lebensqualität in all ihren Facetten führen. Sie will sich direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern austauschen, um sich künftig noch konkreter an dem zu orientieren, was den Menschen in Deutschland wichtig ist.

Der Bürgerdialog findet sowohl in bundesweiten Veranstaltungen als auch über den Online-Dialog auf der Webseite “Gut-Leben-in-Deutschland” statt. Am ersten Tag der Freischaltung sind bereits 133 Antworten eingetroffen. Auch ein Blog und eine Mediathek sind im Aufbau begriffen.

Der Bürgerdialog bietet allen Menschen eine Möglichkeit, gehört zu werden und sich einzubringen, damit Politik sich mit dem “richtigen Leben” beschäftigt und eine Fülle von Themen angesprochen werden kann, die sonst kaum wahrgenommen würden.

Hintergrund der Aktion ist die politische Diskussion, Lebensqualität jenseits von einseitig ökonomischen Steuerungsgrößen (wie dem Bruttoinlandsprodukt) messbar zu machen.

Mit Unterstützung eines unabhängigen wissenschaftlichen Beirates gibt es dann eine wissenschaftliche Auswertung der Ergebnisse, die in einen Bericht über den Stand von Lebensqualität münden. Auf dieser Basis wird ab Oktober 2015 ein Indikatorensystem entwickelt, an denen sich die Bundesregierung künftig orientieren will. Mit einem ressortübergreifenden Aktionsplan “gut leben” will die Bundesregierung konkrete Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Lebensqualität ergreifen.

Um möglichst viele BürgerInnen zu erreichen, werden noch die vielen lokalen Veranstaltungen nötig sein, wo Vereine und Stiftungen, Kirchen und Sozialverbände, Wirtschaftsvereinigungen und Gewerkschaften und nicht zuletzt auch die Bundesministerinnen und Bundesminister selbst Gastgeber beim Bürgerdialog “Gut leben in Deutschland” sind. So sollen alle mitreden dürfen darüber, was den Menschen in unserem Land wichtig ist. Nicht nur online, sondern auch vor Ort bei einer Veranstaltung: Hier kann man eine Veranstaltung planen bzw. Veranstalter werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, eröffneten den Bürgerdialog und diskutierten mit spannenden Menschen über gutes Leben (Auftaktveranstaltung am 13. April 2015 im Gasometer in Berlin-Schöneberg).

 

Im Deutschlandfunk wurde ein Interview mit Dr. Stefan Bergheim, dem Direktor der dahinter stehenden Denkfabrik (Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt e. V., Frankfurt) am 13. April 2015 gesendet.

Wir brauchen für das Thema Lebensqualität eine
andere Art gesellschaftlicher Entscheidungsfindung
und eine neue Diskurskultur.

Dr. Stefan Bergheim ist auch im wissenschaftlichen Beirat des Bürgerdialoges.  Er hat das lokale Lebensqualitätsprojekt “Schöne Aussichten – Forum für Frankfurt” 2013 ins Leben gerufen.

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.