KUH+DU macht Schule: ein Schulprojekt der Welttierschutzgesellschaft

KühePassend zur Dokumentation  Verheizt für billige Milch – Das Leiden der deutschen Turbokühe” (20.7.2015, ARD; FSK 12!) , die schonungslos der Frage nachgeht “Wie geht es der deutschen Kuh?” gibt es ein deutlich sanfteres Mittel der Bewusstseinsvermittlung mit der Kampagne “KUH+DU” und dem Projekt “KUH+DU macht Schule” der Welttierschutzgesellschaft e.V.

Von Schokomilch bis Joghurt sind Milchprodukte aus dem Schulalltag nicht wegzudenken. Der Rückbezug zur Kuh und das Wissen über die Milchgewinnung fehlen aber leider vielen Schülerinnen und Schülern. Dabei haben besonders Kinder ein großes Interesse an Tieren. Tierschutzthemen werden in den Schulen jedoch zu selten behandelt. Dies möchte die Welttierschutzgesellschaft mit ihren Projekten und Kampagnen ändern und die Lebensbedingungen und Bedürfnisse von Milchkühen in Deutschland in den Unterricht bringen.

KuhNaturÜber KUH+DU
Mit der Kampagne KUH+DU setzt sich die Welttierschutzgesellschaft gegenüber Politik, Molkereien, Landwirten, Handel und Verbrauchern für Milchkühe und für die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen ein. Gemeinsam wollen sie zeigen, dass es tiergerechte und kuhfreundliche Alternativen zur derzeitigen Milchwirtschaft gibt (Hier die Petition für Milchkühe unterzeichnen).

Über KUH+DU macht Schule
Mit diesem Lernset sensibilisiert die Welttierschutzgesellschaft Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 6 für das Thema Milchkuh. Die Kinder lernen spielerisch und interaktiv, wie Kühe in Deutschland leben und welche Bedürfnisse sie haben: Welche unterschiedlichen Haltungsformen gibt es? Welche Bedürfnisse haben Kühe? Was fressen sie? Wann geben sie wieviel Milch? Was geschieht mit den Kälbern nach der Geburt? Warum tragen viele Kühe keine Hörner?

Zum anderen wird aufgezeigt, was jeder Einzelne tun kann, um die Lebensbedingungen der Milchkühe zu verbessern. Sowohl beim Einstieg in das Thema als auch bei den Handlungsmöglichkeiten ist der Konsum von Milchprodukten das Bindeglied zwischen Schülern und Kühen.

Das Lernset wurde von einer Tierschutzpädagogin entwickelt und kann von interessierten Lehrerinnen und Lehrern gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 19 Euro über die Website von www.kuhplusdu.de bestellt werden.

Insgesamt wurde das Lernset bereits an über 150 Lehrerinnen und Lehrer sowie Pädagogen unterschiedlicher Einrichtungen (z.B. Bauernhofpädagogen, Tierschutzvereine) versendet. Einer kürzlich Umfrage zufolge empfehlen 100% der Pädagogen dieses weiter. Auch Gisela Weih, Gymnasiallehrerin aus Solingen, hat das Lernset in ihrer Klasse erprobt:

“Die Materialien sind didaktisch gut aufgearbeitet, es gibt eine klare, übersichtliche Lehrerhandreichung dazu, sie sind ohne große Vorbereitung und unaufwändig einsetzbar. (…) Die Schüler waren durchgehend 90 Minuten motiviert und hatten hohe Redeanteile. Empfehlenswert ist es, zum Abschluss eine kleine Verkostung von Biomilch-Produkten und Sojaprodukten, z.B. Milchalternativen oder Puddings anzuschließen. Da die Materialien aus ansprechenden Fotos in vernünftigen Formaten bestehen und in Folien eingeschweißt sind, sind sie lange und von mehreren Kollegen einsetzbar und ihre Anschaffung lohnt daher.”

Ausführliche Informationen zum Konzept und zu den einzelnen Unterrichtseinheiten finden sich hier: http://www.kuhplusdu.de/kuh-du-macht-schule#lernset

  • Kontakt:
    Joana Tornow

    Projektreferentin
    Welttierschutzgesellschaft e.V.
    Reinhardtstraße 10
    10117 Berlin

Tel.: 030-9237226-15
Fax: 030-9237226-29

E-Mail: jt{ät}welttierschutz.org
www.welttierschutz.org

  • Spendenkonto:
    Bank für Sozialwirtschaft
    Kto.-Nr.: 804 23 00 I BLZ: 370 205 00 I BIC: BFSWDE33XXX I IBAN: DE38370205000008042300

Jetzt die Petition für Milchkühe unterzeichnen:
http://welttierschutz.org/kampagnen/petition/

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.