Jetzt handeln: ein Haus des Engagements für Freiburg

Es sind verrückte Zeiten, in den wir leben. Und es ist zugleich spannend, welche Dynamik aktuell in Freiburg spürbar ist: Die BürgerInnen nehmen ihr Glück selbst in die Hand. Das Projekt zur Entfaltung des bürgerschaftlichen Engagements in einem großen Zentrum in Freiburg ist längst kein Traum mehr, sondern benötigt nun breite Aufmerksamkeit und beherztes Handeln.

Möglicherweise wird das für ein “Haus des Engagements” besonders geeignete Objekt Basler Straße 2 dank dem Treffpunkt Freiburg und vielen anderen Gruppen, Unternehmen und Vereinen in Freiburg über eine Genossenschaft erworben werden können.

Die Idee für ein “Haus des Engagements” ist nach ihrer circa 20 jährigen Vorgeschichte in Freiburg, mit dem Dragon Dreaming von Transition Town Freiburg und Freiburg im Wandel Anfang November 2013 wiederentdeckt und seitdem weiterentwickelt worden. Nun ergibt sich mit dem Verkauf der Basler Straße diese besondere Chance für Freiburg als einen Platz für Vielfalt und Begegnung – für Sitzungen, Büroarbeit, Veranstaltungen, Fortbildungen, Bibliotheken, kulturelle Aktivitäten und vieles mehr. Für Engagierte ebenso wie für nachhaltiges, gemeinwohlorientiertes Gewerbe.

Die Basler Straße 2 ist ein ideales Haus für diese Zwecke. Es handelt sich um das große Eckhaus mit Bürgerbüro und Post-Filiale bei der Johanniskirche. Dort bietet sich genug Platz für die zahlreichen geplanten Nutzungen – auf 6 Stockwerken über 4000 qm Nutzfläche. Sie ist nahe der Innenstadt gelegen, bürgerschaftliches Engagement wäre dort gut sichtbar und hervorragend in der Stadt präsent. Als bisheriges Bürgeramt ist sie bekannt und gut eingeführt. Auch als Stadtteiltreff für Freiburg-Wiehre ist das Haus sehr gut geeignet. Die vorhandene Postagentur passt gut ins Konzept des Haus des Engagements und auch Bürgerverein und Stadt möchten sie dort erhalten.

Der Treffpunkt Freiburg, mit seinen 60 Mitgliedsorganisationen ein Engagementförderer und eine Interessenvertretung für das bürgerschaftliche Engagement, rief dafür die AG Haus des Engagements ins Leben, die eine gemeinnützige Genossenschaft “Haus des Engagementsgründen wird. In der AG arbeiten bereits viele Organisationen mit, weitere sind willkommen:

  • Eine Welt Forum Freiburg e.V.
    als Dachverband von 41 Freiburger Eine-Welt-Vereinen
  • ECOtrinova e.V. als Dachverband von 16 Freiburger Umwelt-Instituten und -Büros
  • Klimabündnis Freiburg
  • Greenpeace Freiburg
  • Kultur leben e.V. (Freiburg stimmt ein)
  • Gemeinwohlökonomie Freiburg

Die Basler Straße 2 wird im April 2017 frei, wenn die Ämter ins neue Rathaus im Stadtteil Stühlinger ziehen. Das freiwerdende Gebäude ist seit Juli für ein Mindestgebot von 5 Millionen Euro zum Verkauf ausgeschrieben, wobei die Angebote noch bis 21.10.2016 abgegeben werden können. Damit bietet sich eine nahezu historische Chance, das Bürgeramt als ein Haus für Bürger zu erhalten. Die in Gründung befindliche Genossenschaft “Haus des Engagements” strebt an, das Gebäude zu erwerben. Zusammen mit dem erfahrenen Projektentwickler Willi Sutter aus Kirchzarten wurden ein Nutzungskonzept und Wirtschaftlichkeitsberechnung erarbeitet und bereits die Unterstützung der GLS-Bank für die Finanzierung sowie eine Reihe nachhaltig orientierter Unternehmen gewonnen, so dass das Konzept auf einer soliden finanziellen Basis steht.

Weitere Informationen sind auf der Website www.haus-des-engagements.de zusammengestellt. Was so greifbar nah ist, könnte dank der Hilfe vieler aktiver Menschen (ich, du, Sie, Wir)  bald Wirklichkeit werden!

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt,
das Projekt mit Rat und Tat zu unterstützen,

  • mit ideeller Unterstützung durch Organisationen und Einzelpersonen
  • mit dem Beitritt in den Treffpunkt Freiburg e.V.
  • mit persönlichem Engagement bei Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
  • mit konkretem Interesse an einer Nutzung, die Mietpreise sind nicht hoch, um nachhaltigen Unternehmen gute Chance zu geben
  • mit dem Beitritt in die Genossenschaft und der Zeichnung von Genossenschaftsanteilen
    – bis zur rechtskräftigen Gründung der Genossenschaft hilft auch eine schriftliche, unverbindliche Absichtserklärung mit Angabe der Summe (ab 500 Euro)
  • Zeichnung von stillen Einlagen, die mit mindestens 2% verzinst werden
  • mit Spenden auf das unten genannte Konto
    (Spendenbescheinigung möglich)

Kontoinhaber : Treffpunkt Freiburg
IBAN:  DE82 4306 0967 7918 7153 01
= Konto Nr. 7918715301
bei der GLS Bank
(BIC GENODEM1GLS /
BLZ: 43060967)

Wo stünde unsere Gesellschaft, wenn es nicht die vielen Ehrenamtlichen gäbe? Der Einsatz für den Umweltschutz, für den Erhalt und die weitere Entwicklung unserer Demokratie, für sozial Schwache, für Geflüchtete und vieles mehr, was in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird, wäre ohne die vielen hundert Vereine und Gruppen, die sich in ihrer Freizeit einsetzen, nicht denkbar. Dieses Engagement braucht mehr Unterstützung und kostenlose Räume! Auch damit sich viel mehr Menschen engagieren.

Freiburgs Ruf als Stadt des Engagements ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Zu Recht können wir stolz darauf sein. Aber der Glanz, der hier auf die Stadt fällt, verdeckt auch so manche Schattenseite. Viele Engagierte und Vereine klagen über zunehmende Belastungen bis an die Grenzen der Handlungsfähigkeit. Dies liegt unter anderem an mangelnder öffentlicher Präsenz, am Mangel an Räumen für Sitzungen, Büroarbeit und Veranstaltungen, an Reibungsverlusten und unzureichender Vernetzung durch über die ganze Stadt verteilte Standorte.

Es wäre sehr wichtig für die Stadt Freiburg, sich für das Haus des Engagements einzusetzen. Freiburg braucht einen Ort, in dem Vielfalt und Lebendigkeit sozialen Engagements wirken können. Eine Stadt wie Freiburg, die sich als ‘grüne Stadt’ bezeichnet und für die Nachhaltigkeit – das heißt auch Umwelt- und soziale Verantwortung zu tragen – so wichtig ist, sollte die Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit unterstützen und sie fördern (im Sinne einer Achtung vor dem Bürger).

Ein Haus des Engagement könnte ein weiteres Antriebsrad sein, um die Menschen hier zu motivieren, etwas für die Gemeinschaft beizutragen und auch neue Zielgruppen zu erreichen, so dass wirklich eine Werkstatt für die aktive Bürgergesellschaft entsteht.

Informieren und Newsletter abonnieren: www.haus-des-engagements.de

 

This entry was posted in Allgemein, Freiburg im Wandel and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.