Gemeinwohl-Ökonomie in der Praxis des Wirtschaftens (Vortrag im Audimax am 7.12.)

Mit der Gemeinwohl-Ökonomie ist es gelungen, die bisher unterbelichteten Wirkungen des Wirtschaftens auf das Gemeinwohl ins Bewusstsein zu heben. Mittlerweile sind die Ansätze auch in der Wirtschaft und der Politik akzeptiert. Immer mehr Unternehmen erstellen eine Gemeinwohl-Bilanz und die Gesetzgeber bereiten die ersten gesetzlichen Regeln zur Berichterstattung von sozialen und ökologischen Faktoren für Wirtschaftsunternehmen vor (siehe auch die Empfehlung des Wirtschafts- und Sozialausschuss der EU).

Was sind die nächsten notwendigen Schritte zu einem Wirtschaften, das die Leistungen und Verluste an den Gemeingütern bindend berücksichtigt? Diese Frage wird nach einem Vortrag von Christian Felber diskutiert, der auf Einladung der RegionalWert AG im Dezember nach Freiburg kommt. Übrigens, das Buch “Die Gemeinwohl-Ökonomie” von Christian Felber wurde bereits in 9 Sprachen weltweit veröffentlicht!

Der Vortrag von Christian Felber mit anschließender Diskussion mit
Christian Hiss (RegionalWert AG, Emmendingen) findet statt am:

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Universität Freiburg. KG II, Audimax
Beginn: 19:30 Uhr – Eintritt: 10 €, erm. 6 €
Flyer

Veranstalter:
RegionalWert AG
Geyer-zu-Lauf-Straße 5
79312 Emmendingen
07641 9592615
www.regionalwert-ag.de

–  in Zusammenarbeit mit der regionalen
Freundesgruppe Gemeinwohl-Ökonomie Freiburg” –

Literatur-Hinweise:

REGIONALWERT AG VERANSTALTUNGS-VORSCHAU (bei Facebook):

16.12.2016
Prof. Dr. Niko Paech: Grundzüge einer Postwachstumsökonomie

26.01.2017
Katharina Reuter: CETA und TTIP bringen uns um unsere lokale Essenskultur

Ressourcen bei Freiburg im Wandel zu “Wirtschaft, Motivation und Sinn”

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.