Lust auf Neues: Kunst – Kultur – Zivilgesellschaft

Freiburg ist kulturell gesehen eindeutig in einer privilegierten Situation. Hier gibt es eine starke und aktive Musiker- und Künstlerszene und ein interessiertes Publikum. Das jährliche Musik und Engagement-Festival “Freiburg stimmt ein” wächst weiter, und das nicht nur bei der Anzahl der Konzerte, sondern dank zahlreicher neuer Unterstützer mit einem erweiterten Programm. Spannend ist auch die inhaltliche Ausrichtung auf die Verbindung von Kunst, Kultur und Zivilgesellschaft.

Denn Musiker, Künstler und Kreative haben mit ihren Werken schon immer gesellschaftlich Stellung bezogen. Ganz aktuell kann man das auch auf der bedeutendsten Kunstausstellung, der documenta 14, erleben. Die Ausstellung “Von Athen lernen” bezieht mit zahlreichen Exponaten außergewöhnlich deutlich Stellung zur gesellschaftlichen Verantwortung. In unserem Alltag bestimmen allerdings ökonomische Themen alle Lebensbereiche in einer Weise, dass wir völlig übersehen, welche individuellen und gesellschaftlichen Entwicklungs- und Veränderungspotenziale von Kunst und Kultur ausgehen. Der Künstler und Kunsttheoretiker Bazon Brock meinte dazu kürzlich: “…Was erwarten wir überhaupt noch von der Kunst und den Künsten außer der Steigerung ihres Marktwertes?” Dabei kann Kunst, wenn wir uns darauf einlassen, zwei wunderbare Eigenschaften hervorbringen und verstärken. Sie ist bestens dazu geeignet unsere Wahrnehmung zu verfeinern, und vielleicht noch wichtiger ist, sie kann Lust auf Neues machen. Und damit kommt ihr bei der Entwicklung einer aktiven und starken Zivilgesellschaft eine zentrale und wichtige Schlüsselfunktion zu. Auf zu “Freiburg stimmt ein!” und einem inspirierenden und unvergesslichen Sommerwochenende in Freiburgs Innenstadt als großer Freilichtbühne: www.freiburgstimmtein.de

FREIBURG STIMMT EIN – PROGRAMM
Freitag, 30.06.2017

» Tanzworkshop ab 19 Uhr: „Bewegte Klänge“ (Programm Freitag–Sonntag)
» Open Air Filmvorführung ab 21 Uhr: „Kultur – koste es, was es wolle!“

Samstag, 01.07.2017
» Kultur Slam mit anschließender Podiumsdiskussion ab 18 Uhr,
» Thema: Kultur – für wen? Gäste aus Wissenschaft und Politik.

Sonntag, 02.07.2017
» Engagement- & Musikfestival mit über 130 Bands auf 20 Plätzen in ganz Freiburg
» Transformation-Camp im Eschholzpark mit über 30 Initiativen und Kunstangeboten.

Es stellen sich engagierte, soziokulturelle Initiativen und Kulturprojekte vor, zum Beispiel das Projekt “Haus des Engagements“, wo der Veranstalter Kultur Leben e.V. Gründungsmitglied ist. Weitere Initiativen und Stände:

Ecotrinova, Treffpunkt Freiburg, Agenda21-Büro, fesa, transition town, Take5, Gemeinwohl-Ökonomie,  Freitaler, attac, cradle-2-cradle, 3Häuserprojekt, Klimabündnis, Fukushima nie vergessen, Radio Dreyeckland, KauFRausch, Viva con Agua, Prospecierara, Freiburger Straßenschule, African Information Movement, Süd-Nord-Forum, Initiative Schlüsselmensch, ISES Südbaden, Fossil Free, Mehr Demokratie, Freiburger Blues Association, Baugruppe Wohnhof, terre des hommes, Esan Akugbe Association, Stadtwandler, Menschenrechte 3000, Landeszentrale für Politische Bildung.

Mit dieser Programmvielfalt setzt das Festival ein deutliches Zeichen für Toleranz und Offenheit und wirbt für mehr persönliches Engagement und die aktive Teilhabe aller. Damit steht “Freiburg stimmt ein” für Grundsätze, wie sie auch die Stadt Freiburg fördert und mit ihren Nachhaltigkeitszielen verfolgt.

Veranstalter: Kultur leben e.V.
V.i.S.d.P.G. Stefan Sinn
Kulturpark Freiburg
Haslacher Str. 43 | 79115 Freiburg
Tel +49 (0) 761-76 77 69-1
Mail sinn@kultur-leben.org
Web www.kultur-leben.org
Registergericht Freiburg VR700786

Ausgezeichnet mit dem FAIR ways Preis 2015 des SC Freiburg.

 

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.